Opernhaus von Oslo

Oslo – eine Stadt in einzigartiger Lage

Norwegens Hauptstadt lebt von einem attraktiven Zusammenspiel von lebendiger Großstadt, Wasser und einer grandiosen Natur. Durch das Natur- und Naherholungsgebiet Marka und über 300 Seen über das gesamte Stadtgebiet und rund um die Stadt verteilt, ist Oslo mit Abstand die grünste Metropole Europas.

Nach nur 30 Minuten Straßenbahnfahrt erreicht man vom lebhaften Stadtmittelpunkt im Winter Skipisten, kilometer lange Loipen und im Sommer die schönsten Wanderstrecken. Von den Bergen im Hintergrund ragt unübersehbar die Skisprungschanze am Holmenkollen über der Stadt. Mitten in Oslo laden Parks zum Joggen und Erholen ein.

Die Anreise per Schiff nach Oslo ist bereits ein Erlebnis

Wer mit der Fähre oder dem Kreuzfahrtschiff nach Oslo kommt, genießt bei der Einfahrt zum Hafen durch den langen, schmalen Oslofjord bereits einen unvergessliches Anblick. Viele kleine Inseln säumen den Fahrweg und von dem bewaldeten Küstenstreifen grüßen bunte Holzhäuschen herüber. Dann öffnet sich der Blick auf den Hafen und norwegens größte Stadt mit dem unverkennbaren, markanten Gebäude des Rathauses von Oslo.

Blick vom Opernhaus

Oslo – eine Stadt voll mit Kultur und Natur

Angesichts der Museumsdichte ist Oslo ein Eldorado für Kulturfans. Die berühmte und einzigartige Volkskunst und die Geschichte Norwegens wird auf der Halbinsel Bygdøy im Norwegischen Volksmuseum erzählt. Den norwegischen Künstlern von Weltrang wie Edvard Munch, wie internationale Größen, darunter Pablo Picasso, Vincent van Gogh und Henri Matisse ist die Kunstsammlung in der Nationalgalerie gewidmet.
Auf einer kleinen Anhöhe, nur wenige Schritte vom Oslofjord entfernt liegt das Königliche Schloss. Dabei ist nicht nur das kunstvolle Innere, sondern auch die tägliche Wachablösung bei Groß und Klein eine beliebte Attraktion.
Dazu kommen interessante Museen zur Naturwissenschaft, das Nationaltheater und das Konzerthaus.

Aker Brygge – das Hafenviertel

Nach dem Niedergang der Werften rund um den Hafen, bekam Oslos Hafen durch moderne Architektur, eleganten Geschäften und attraktive Gastronomie ein ganz neues Gesicht. Mit Wohnungen und Büros wurde ein modernes Zentrum geschaffen, das sich zum neuen und turbulenten Lebensmittelpunkt für Oslo entwickelt hat. Milliardenschwer ist dieses Projekt “Fjordstadt” zu einem spannenden Unternehmen geworden. Hier ist das erste Opernhaus Norwegens entstanden. Das ehemalige Werftgelände hat sich mit kulinarischen Restaurants und stylische Cafés, zahlreichen Clubs und schwimmenden Kai-Cafés zu der beliebtesten Ausgehmeile Oslos gemausert.

Leben und genießen in Oslo

Die Lebensqualität in Norwegens Hauptstadt ist sehr hoch und entsprechend auch das Preisniveau. Oslo gilt als eine der teuersten Hauptstädte der Welt.
Dabei findet man aber auch vom verrauchten Pub bis zur avantgardistischen Bar in Oslos multikulturellem Viertel Grønland für jeden Geschmack und Geldbeutel Unterhaltung bis in den frühen Morgen. Junges und studentisches Publikum trifft sich im Künstlerviertel Grünerløkka in den zahlreichen ganz unterschiedlichen Lokalitäten.
Luxuriöse Geschäfte und komfortable Hotels, elegante Boutiquen und Gourmet Tempel ziehen die Besucher in die majestätische Flaniermeile “Karl Johans gate”, die sich über zwei Kilometer vom Hauptbahnhof bis zum Königsschloss zieht.

Oslo Pass

Wie in vielen großen Städten gibt es auch in der Stadt Oslo einen Pass. Mit dem Oslo Pass sparen sie Zeit und auch Geld. Im Oslo Pass sind neben kostenlosen öffentlichen Verkehrsmitteln auch gratis Eintritte in Attraktionen sowie Museen enthalten. Auf Stadtführungen und Fjord Sightseeing erhalten sie derzeit 15% Rabatt. Den Oslo Pass können sie online oder in den vielen Verkaufsstellen der Stadt kaufen.

Ausflüge und Aktivitäten rund um Oslo

Sport hat in Oslo sowohl im Winter als auch im Sommer einen besonders hohen Stellenwert. Durch die einzigartige Lage zwischen Wasser, Wald und Gebirge finden Sportfans und aktive Urlauber unzählige Möglichkeiten. Im Winter lockt der Holmenkollen die Skiläufer und Rodler und im Sommer die Wanderer und Radfahrer. In den vielen Süßwasserseen rund um die Stadt dominieren schwimmen und baden und auf dem Oslofjord tummeln sich Surfer neben Segelbooten und Paddelbooten. Die schönsten Badestrände findet man auf den vierzig kleinen Inseln, die dem Festland vorgelagert sind.

Die Flugschanze am Holmenkollen
Die Flugschanze am Holmenkollen


Ein Ausflug zu Schloss und Festung Akershus auf die Halbinsel Akersneset führt zu dem wehrhaften Teil der Stadt, der jahrhundertelang Wehranlage und Sitz der norwegischen Könige war.
Auf der Halbinsel Bygdøy können Besucher das weltberühmte Polarschiff Fram hautnah erleben.

Bild mit freundlicher Genehmigung von stasal | Datacreate Asal