Havanna / Kuba

Havanna – ein Anziehungspunkt für Touristen

Ein Urlaub auf Kuba ist erst dann perfekt, wenn Sie auch der „alten Dame der Karibik“ gebührend Zeit gewidmet haben. Gemeint ist Havanna, die pulsierende und sehr hübsch herausgeputzte Metropole Kubas, die sich trotz ihrer immerhin 500 Jahre dennoch ständig im kribbelnden Salsa-Rhythmus zu wiegen scheint. Das Flair des „Paris der Antillen“ begründet sich auf vielerlei Reizen wie den wunderschön verschnörkelten Palacios und den altehrwürdigen Kolonialbauten. Auch die zahlreichen Kirchen und Kloster tragen ihren Teil zum monumentalen und dennoch malerischen Charme dieser einzigartigen Stadt bei, die auf eine wechselvolle und überaus glanzvolle Vergangenheit zurückblicken kann. Um sich vom zauberhaften Ambiente dieser Perle der Karibik verzaubern zu lassen, ist ein Bummel durch La Habana Vieja, die Altstadt Havannas die beste Gelegenheit, mit den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Tuchfühlung zu gehen.

Das Capitolio als Wahrzeichen der Stadt

So wirkt das gewaltige Capitolio, das von fast keinem Punkt der Stadt aus übersehen werden kann, wie ein gigantischer Magnet, der die Besucher in seine mächtigen Hallen zieht. Dieses architektonische Juwel ist zugleich das Wahrzeichen Havannas, wenngleich die Kubaner ein etwas zwiespältiges Verhältnis zu diesem eindrucksvollen Gebäude haben. Marmor, Mahagonischränke, über 3000 Bücher in der Bibliothek und eine wunderschöne Mosaikdecke machen einen Rundgang durch das mit einer Kuppel gekrönte Capitolio zum Erlebnis der besonderen Art. Ebenfalls als eine Pilgerstätte, doch wieder völlig anders, präsentiert sich die legendäre Bodeguita del Medio, wo Hemingway einst seinen Mojíto schlürfte, den aus weißem Rum, Zucker, Mineralwasser, Limettensaft und frischer Minze gemixten Cocktail mit Kultcharakter. Obwohl Bar und Restaurant stets gut besucht sind, ist es dennoch lohnenswert, eine kleine Wartezeit in Kauf zu nehmen.

Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre

Kolonialarchitektur von Feinsten trifft man rund um die Plaza de la Catedral an. Beherrscht wird der Platz von der eindrucksvollen Kathedrale mit ihrer einzigartigen Muschelkalkfassade und den beiden asymmetrischen Türmen. Der Kirche schließt sich die Casa de Lombillo an, ein hervorragend restaurierter Palast mit einem wirklich sehenswerten Innenhof. Ein Besuch des gegenüber der Kathedrale gelegenen Museo de Arte Colonial ist neben seiner schönen Bauweise auch wegen der vielfältigen Exponate empfehlenswert. Erholung findet man in den vielen Parks von Havanna. Und wer noch etwas Energie aufbringen kann, sollte nicht versäumen, den perfekten Hüftschwung in einem Salsa-Kurs zu erlernen.

Bild mit freundlicher Genehmigung von David Mark auf Pixabay