Sessellift im Skigebiet

Skiurlaub in der Toskana?

Beim Urlaub in der Toskana denkt wohl zunächst niemand ans Skifahren, jedoch gibt es in den Bergen des Hinterlandes durchaus einige ansprechende Skigebiete, die in den Wintermonaten zum Spaß im Schnee einladen. Denn während es an der Mittelmeerküste und in den mediterranen Hügellandschaften der Toskana selbst im Winter grün und mild ist, fällt auf den hohen Bergen des Apennin genügend Schnee für den Wintersport. Urlauber haben hier die Auswahl an mehreren Skigebieten, die für einem Tagesausflug oder auch durch eine Unterkunft direkt vor Ort erreichbar sind.

Zum Skiurlaub in die Toskana

Das Zentrum für den Skiurlaub in der Toskana ist der bekannte Wintersportort Abetone inmitten des Apenningebirges. Auf einer Höhe von knapp 1.400 Meter gelegen und von den höchsten Gipfeln des Gebirges umgeben herrschen hier bereits alpine Verhältnisse. Rund um den markanten Gipfel des Monte Cimone, dem höchsten Berg des toskanischen Apennin gibt es von Dezember bis Anfang April schneesichere Abfahrten zum Skifahren. Hier sorgen 22 Liftanlagen mit 30 km Pisten aller Schwierigkeitsgrade für unbeschwertes Wintersportvergnügen auf bis zu 2.000 Meter. Von den Gipfeln aus ermöglichen sich weite Ausblicke bis zum Meer und den Inseln Korsika und Elba. Abetone gilt als traditioneller Ferienort mit Hotels aller Kategorien und Preisklassen und war bereits der Geburtsort bekannter italienischer Skirennläufer.

Skifahren auf einem echten Vulkan

Doch auch außerhalb des Apennin ist ein Skiurlaub in der Toskana möglich. Weiter südlich lockt in der Nähe von Siena der Monte Amiata mit Skiliften und Abfahrten. Der weithin sichtbare Berg vulkanischen Ursprungs ist mit seinen 1.738 Metern in den Wintermonaten tief verschneit, oft bleibt der Schnee sogar bis ins Frühjahr liegen. Vor allem für Urlauber in der südlichen Toskana ist der Monte Amiata ein lohnenswertes Ziel, da die Region noch sehr ursprünglich und nicht überlaufen ist. Das überschaubare Skigebiet bietet sich als ideales Tagesausflugsziel von Siena oder Grosseto an.

Bild mit freundlicher Genehmigung von stasal | Datacreate Asal