Formaggi e Salumi

Die besten Restaurants der Toskana

Italien ist bekannt für gutes Essen. Kulinarisch genießen auf hohem Niveau – das kann man in den besten Restaurants in der Toskana.

Wenn man in der Toskana essen gehen möchte, kann man generell sehr wenig falsch machen, da die zentralitalienische Küche schon von Haus aus ein gehobenes Niveau besitzt. Wer einmal die Köstlichkeiten der toskanischen Küche genießen möchte, der wird direkt in die typische Kultur dieser Region eintauchen – denn die Toskana ist bekannt für ihre leckeren Spezialitäten. Die meisten toskanischen Restaurants sind entweder ländliche Osterien oder elegante Feinschmeckerlokale.

Die Top 5 Restaurants in der Toskana

Wer Lucca besucht, darf sich die Buca Di Sant’Antonio nicht entgehen lassen. In dieser Osteria mit rustikalem Ambiente hängen noch ganz traditionell Salami und Schinken von der Decke. Man kann Köstlichkeiten wie gegrillten Stockfisch, Kichererbsen, Taube oder landestypische Suppen probieren.

In der Landeshauptstadt der Toskana, Florenz, lockt die Enoteca Pinchiorri mit zwei Michelin Sternen: Der Name ist stadtbekannt und ein Synonym für hervorragende Speisen und eine große Auswahl an Weinen aus der Region.

In Sansepolcro befindet sich dagegen das Oroscopo – ein kleines Restaurant, das seine Gäste mit phantasievollen Gerichten verwöhnt, die alle mit Zutaten aus der Region zubereitet werden.

In der romantischen Stadt Siena ist das Nello La Taverna die richtige Adresse. Kreative toskanische Rezepte und kulinarische Hochgenüsse werden hier von Küchenchef Mario zubereitet, der schon in Japan und den USA gekocht hat. Ein Tipp ist es, dazu einen Wein aus dem hauseigenen Tuffsteinkeller zu genießen.

In der Stadt des schiefen Turms, Pisa, stattet man am besten dem Gattaiola einen Besuch ab. Es liegt in einem historischen Gebäude und wechselt seine Speisekarte je nach Saison: Manchmal stehen Pasta mit Ricotta und Minze, manchmal Wildschwein mit Pilzen auf dem Menü.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Tesgro Tessieri